TERMINE UND VERANSTALTUNGEN
TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

11. Oktober 2021 I Fußball

SVH Ladies gewinnen in St. Ulrich bei Steyr

Am Samstag, 9.10., fuhren die SVH Ladies mit einem Bus der Firma Eventtaxi Lengauer nach St. Ulrich.

In der 7. Runde der Frauenklasse Nord/Ost ging es darum, den erarbeiteten Vorsprung in der Tabelle gegen die Frauen der SPG Aschach/St. Ulrich zu verteidigen und an den bisherigen guten Leistungen anzuschließen.

Nach dem souveränen 3:0-Heimerfolg am letzten Spieltag gegen SU Eidenberg/Geng stand das nächste Auswärtsspiel an. Die SVH Ladies erwarteten ein kampfbetontes, intensives Spiel. Die Gegnerinnen stellten sich den Tabellenführerinnen wie erwartet mit konsequenter Arbeit gegen den Ball entgegen und versuchten, den Spielaufbau im Keim zu ersticken. Dadurch passierte in den ersten Minuten wenig in den gefährlichen Zonen, bis Hanna Zoitl in der 11. Minute von Daniela Gaith auf die Reise geschickt wurde, beim Abschluss aber an der stark spielenden Torfrau Maria Magdalena Daaboul scheiterte. Erst in der 32. Spielminute wurde es wieder gefährlich. Hanna Zoitl ging bis zur Grundlinie, passte in die Mitte zu Antonia Altmüller, die knapp neben die kurze Stange schoss. Kurz darauf konnte die gegnerische Torfrau einen Freistoß der Hellmonsödter Nr. 12 im letzten Moment vor dem Einschlag stoppen.

In der Pause nahmen sich die SVH Ladies vor, intensiver dagegenzuhalten und die spielerischen Vorteile besser auszunutzen. Nur drei Minuten nach Wiederanpfiff schoss Daniela Gaith aus 20 Meter an die Latte. Nach gut einer Stunde traf Antonia Altmüller nach einem gut vorgetragenen Angriff den Pfosten, Daniela Gaith scheiterte im Nachschuss wieder an der Torhüterin Daaboul. So dauerte es bis zur 70. Spielminute, bis Sabrina Azesberger eine gefährliche Flanke lang in den Fünfer brachte, welche Hanna Zoitl zum umjubelten Führungstreffer über die Linie drücken konnte. Im Anschluss kam Marlene Enzenhofer zu ihrem Debüt im Trikot der SVH Ladies. Lange Zeit konnten die Hellmonsödterinnen ihre Gegnerinnen vom eigenen Strafraum fernhalten, doch in den letzten Minuten brauchte es eine hellwache Nadine Miesenböck im Tor und auch etwas Glück, um das Spiel ohne Gegentor beenden zu können.

Durch den Auswärtssieg halten die SVH Ladies bereits bei 19 Punkten. Mit dem Ziel, den Herbstmeistertitel zu fixieren, bestreiten die Frauen des SV Hellmonsödt am 25. Oktober um 19:00 Uhr ihr letztes und achtes Meisterschaftsspiel dieser Hinrunde in Lembach. Danach greifen die SVH Ladies im Herbst noch in den OÖ Ladies Cup ein.

Weitere Ergebnisse und Tabelle der Frauenklasse OÖ


11. Oktober 2021 I Fußball

SVH Ladies feiern Derbysieg mit neuen Dressen im Planetenstadion

Am gestrigen Freitag, 1.10., konnten die SVH Ladies in der 6. Runde der Frauenklasse Nord/Ost den ersten Erfolg der Mannschaftshistorie gegen die Nachbarn aus Eidenberg/Geng feiern. Vor dem Spiel wurden die neuen Heimtrikots inkl. Unterziehleibchen und Stirnbänder, gesponsert von GMR Speziallabor und Eindruck DNA GmbH, präsentiert. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Die besondere Motivation und der Wille, dieses Derby unbedingt zu gewinnen, war vom Trainerteam schon in der Kabine zu spüren. Trotzdem starteten die Damen der SU Eidenberg/Geng besser ins Spiel und bekamen bereits in der zweiten Minute einen Freistoß aus aussichtsreicher Position zugesprochen, welcher jeder in der Mauer der Hellmonsödterinnen landete. Weiterhin fanden die SVH Ladies nicht zu ihrem Spiel, verzettelten sich in Dribblings und wählten zu schwierige Passoptionen. Doch in der 10. Minute schlug Sophia Schwendtner einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf in den Strafraum, Hanna Zoitl erzielte mit einem präzisen Kopfball bereits ihr siebtes Saisontor. Diese Führung und der Jubel der enthusiastischen heimischen Zuschauer, die mit Trommel und Tröte Stimmung machten, lockerten den ein oder anderen Knoten in den Köpfen der Tabellenführerinnen und ihr Spiel wurde gefälliger. So führte eine zielgerichtete Kombination in der 14. Spielminute zum 2:0. Daniela Gaith forderte den Ball vor dem Strafraum, spielte eine Gegenspielerin aus und fand die kreuzende Sabrina Azesberger mit einem Lochpass. Diese blieb im 16er eiskalt, tanzte die letzte Verteidigerin per Haken aus und vollendete mit einem kontrollierten Linksschuss. Der Rest der Halbzeit war von vielen direkten Duellen und einigen strittigen Schiedsrichterentscheidungen geprägt. Die Gäste wurden vor allem durch stark getretene Eckbälle von Carina Wollendorfer gefährlich, klare Einschussgelegenheiten waren aber Mangelware.

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Hellmonsödter Damen bereits in der 50. Spielminute. Sophia Schwendtner verlängerte einen hohen Ball per Kopf in den Strafraum, Sabrina Azesberger spielte Ping-Pong mit einer Verteidigerin und vollstreckte zu ihrem Doppelpack. Infolgedessen zeigten die SVH Ladies, dass sie derzeit auch defensiv enorm stabil sind und die Angriffe der Gegnerinnen auf Torversuche nach Standards oder auf Weitschüsse reduzieren können. Auch die Kaderbreite wurde abermals vollends genutzt, die Wechselspielerinnen brachten Frische und Geschwindigkeit und ließen dadurch keinen geordneten Spielaufbau der Gäste zu. Zweikämpfe prägten das Bild der zweiten Halbzeit, dadurch kamen auch die SVH Ladies zu keinen gefährlichen Torchancen mehr.

Durch diesen 3:0-Derbysieg, der vor allem durch die konsequente Arbeit gegen den Ball mehr als verdient war, erhöhen die SVH Ladies ihr Punktekonto auf 16 und festigten die Tabellenführung in der Frauenklasse Nord/Ost. Auch die neue, komfortable Spielkleidung wurde gebührend eingeweiht.

Weitere Ergebnisse und Tabelle der Frauenklasse OÖ